Herzlich Willkommen bei                           

         SOLARWOLF

 

Die Menschheit                 

wird eines Tages von einem "Sonnenzeitalter" sprechen, wenn die vielfachen Möglichkeiten der Sonnenenergie richtig genutzt werden.

Prof. Wernher von Braun 

 

Solar- Wasserstoff-Technologie , wahrhaftig sonnige Aussichten, wenn die Masse der Menschheit den richtigen Weg einschlägt.

Vorträge: Auf Anfrage , e-mail: solarwolf@solarwolf.de 

Ich kenne weder sein Geschlecht noch weiß ich seinen Namen , aber ich weiß, das es unsere Pflicht und Schuldigkeit ist, dieser "Handvoll Mensch" eine heile Welt zu hinterlassen.

Photovoltaik-Wasserstoff-Brennstoffzellen, 

die Energiequellen der Zukunft.

NEU:   Das Buch

               " Sola der Solarwolf "                                      (oder wie aus einem Polarwolf ein Solarwolf wurde) ,

als moderne Fabel für Groß und Klein.                   Liebevoll illustriert mit Zeichnungen.                                     ISBN: 978-3-941275-81-2 , Hardcover  13,95 € (D)                im Buchhandel (Laudatio Verlag) oder bei Amazon erhältlich.                                                      

Der Polarwolf zum Buch: Kösen Polarwolf, liegend, Best.Nr. 6070

 

Polarwölfe leben in der kanadischen Arktis und im Norden Grönlands. Sie gelten als weitgehend unerforscht.In Rudeln von 30 Individuen durchstreifen sie ihre unwirtliche Heimat.

 

 

                                                                              

Warum Photovoltaik (PV) ? Warum Wasserstoff ? Warum Brennstoffzellen?

Photovoltaik:

  • PV erzeugt auf direktem Wege die "Edelenergie" Strom, aus der sich alle anderen Energieformen ableiten lassen. 
  • PV-Anlagen benötigen keinen Brennstoff. 
  • PV-Anlagen können modular , in kleinen oder großen Einheiten, errichtet und verbrauchernah aufgestellt werden.
  • PV-Anlagentechnik ist seit gut 30 Jahren im Einsatz. Sie ist bewährt und ausgereift.
  • PV-Anlagen können problemlos Wasserstoff erzeugen . 
  • PV-Anlagen produzieren auch bei bewölktem Himmel und bei verdeckter Sonne Strom.
  • Der Energieaufwand zur Herstellung von Solarmodulen wird z.Zt. innerhalb ca. vier Jahren wieder ausgeglichen 
  • Photovoltaikanlagen sind recycelbar und liefern emissionsfreie Energie
  • Bei Massenproduktion werden die Preise entsprechend fallen, so wie es bei den anderen Artikeln wie Taschenrechner, Computer, Audio-, Videogeräte, Digitalkameras usw. auch der Fall war.

 

Wasserstoff:

  • Wasserstoff ist das in der Natur der Erde am häufigsten vorkommende Element und das Universum besteht aus ca. 55% Wasserstoff.
  • Reiner Wasserstoff ist der perfekte Energieträger und steht praktisch unbegrenzt zur Verfügung.
  • Wasserstoff ist überall. Er ist nicht nur im Wasser enthalten, sondern auch in allen Lebewesen sowie primären Energiequellen wie Erdgas, Erdöl oder Kohle. Verbindet sich Wasserstoff (H2) mit Sauerstoff (O2) , so entsteht als Endprodukt Wasser (H2O). Hierbei wird Energie freigesetzt. Diese läßt sich z.B. zur mobilen Stromerzeugung oder zur Umsetzung in mechanischer Energie nutzen.   
  • Wasserstoff ist aufgrund seiner besonderen Eigenschaften das ideale Speichermedium für Strom aus erneuerbaren Energien und bei seiner Anwendung entsteht als "Abgas" nur Wasserdampf, also keine umweltschädlichen Emissionen.
  • Gespeicherter Wasserstoff kann sowohl zur Stromerzeugung als auch direkt als Brennstoff für die mobileAnwendung im Verkehrs-und Transportbereich verwendet werden.
  • Wasserstoff läßt sich gasförmig in Hochdruckbehältern (GH2) bei Umgebungstemperatur oder tiefkalt verflüssigt (LH2) in isolierten Behältern bei Niedrigdruck speichern und transportieren. 
  • Elektrolyse 2H2O=2H2+O2 , dafür wird elektrische Energie benötigt. ( ca. 3,5 KWh für 1Norm-m³ Wasserstoff ).
  • Übrigens bestand das früher statt Erdgas verwendete Stadtgas bereits zu rund 50% aus Wasserstoff!

Brennstoffzellen:

  • H2- Brennstoffzellen benötigen zur Stromerzeugung gasförmigen Wasserstoff. Vom Prinzip her funktionieren sie wie Batterien, in denen eine umgekehrte Elektrolyse stattfindet. Sie können je nach Energiebedarf in Reihe geschaltet werden und bieten daher eine Vielzahl portabler und stationärer Anwendungsmöglichkeiten.
  • Anders als bei H2-Verbrennungsmotoren treiben H2-Brennstoffzellen Elektromotoren an.
  • Brennstoffzellen erzeugen Strom und Wärme und haben einen hohen Wirkungsgrad bei geringen Temperaturdifferenzen.
  • Brennstoffzellen haben einen sehr breiten Anwendungsbereich, von der Laptopversorgung , Fahrzeugantrieb bis hin zum Blockheizkraftwerk.

Es ist höchste Zeit den richtigen Weg einzuschlagen und "die unbequeme Wahrheit " des rapiden KLIMAWANDELS zu akzeptieren und drastische CO2-SENKUNGEN fortzusetzen und erneuerbare Energien voranzutreiben.

 

Eine Handvoll Erde
SOLARWOLF
solarwolf@solarwolf.de